Neue Wege im Gewässerschutz

Neue Wege im Gewässerschutz

Vom Monitoring bis zum Entwicklungskonzept – Zwölf Positionen aus ReWaM für ein effizienteres Gewässermanagement.

Weiterlesen
RedeFluss – Fünf Fragen an:

RedeFluss – Fünf Fragen an:

In der 13. Ausgabe der Interviewreihe RedeFluss sprach ReWaMnet mit Dipl.-Ing. Christian Degel vom Fraunhofer-Institut für Biomedizinische Technik IBMT in Sankt Ingbert.

Weiterlesen
Die Welt ist eine Scheibe

Die Welt ist eine Scheibe

Die 15 Projekte sind in ReWaM-Interaktiv auf einer virtuellen Landschaft verteilt und lassen sich spielerisch erkunden.

Weiterlesen
Aus der Forschung in die Praxis

Aus der Forschung in die Praxis

BMBF-Fördermaßnahme Regionales Wasserressourcen-Management für den nachhaltigen Gewässerschutz in Deutschland (ReWaM).

Weiterlesen

Die BMBF-Fördermaßnahme ReWaM

Regionales Wasserressourcen-Management für den nachhaltigen Gewässerschutz in Deutschland

Regionale Antworten auf globale Herausforderungen

Wachsende Städte, Landnutzungsänderungen und der Klimawandel: Die Herausforderungen, vor denen die wasserwirtschaftliche Praxis steht, sind vielfältig und erfordern neue Konzepte für Erhalt, Nutzung und Bewirtschaftung des Grund- und Oberflächenwassers in Deutschland. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) hat deshalb die Fördermaßnahme „Regionales Wasserressourcen-Management für den nachhaltigen Gewässerschutz in Deutschland – ReWaM“ ins Leben gerufen. Eines der wesentlichen Ziele von ReWaM ist es, die Nutzung und den Schutz unserer Gewässer besser zu verknüpfen. Erkenntnisse sollen die Wasserwirtschaft nachhaltig unterstützen und ihr neue Methoden, Instrumente und Entscheidungsgrundlagen zur Verfügung stellen. Damit soll ein Beitrag für die nachhaltige Entwicklung der Gewässer sowie für ein regionales Wasserressourcen-Management geleistet werden.

weitere Informationen

News

16.07.2018

Naturnahe Bewirtschaftung von Regenwasser: WaSiG veröffentlicht Leitfaden

Für den Umgang mit Regenwasser in der Stadt gibt es eine umweltfreundlichere Alternative zur Ableitung in die Kanalisation: Das Wasser kann in […]

12.07.2018

Rätselhafte Steinhügel im Bodensee – Entwicklung in HyMoBioStrategie unterstützt Forschungsarbeiten

Auf der Schweizer Seite des Bodensees liegen in knapp fünf Metern Tiefe mehr als 100 Steinhügel. Entdeckt wurden die großvolumigen „Hügeli“ vor […]

20.06.2018

KOGGE entert die 11. Rostocker Abwassertagung

Die 11. Rostocker Abwassertagung findet am 26. September 2018 an der Universität Rostock statt. In diesem Jahr widmet sich die Konferenz den […]

19.06.2018

aqua urbanica trifft Regenwassertage: WaSiG und MUTReWa zeigen Ergebnisse

Unwetter und Starkregen hielten in den vergangenen Wochen zahlreiche Städte und Gemeinde in Atem. Verhindern lassen sich solche Extremereignisse nicht, aber Kommunen […]

14.06.2018

IGB-Academy: Den River Ecosystem Index verstehen und anwenden

Ökosystemleistungen von Flüssen und Auen erfassen, bewerten und visualisieren – Das sind die „Lernziele“ des am Mittwoch, den 19. September 2018, in […]

04.06.2018

MUTReWa Broschüre: Ergebnisse und Empfehlungen für die Praxis

Das Projekt MUTReWa hat die die Kernergebnisse aus dreijähriger Forschungszeit zusammengefasst. In der Broschüre liefert das Projektkonsortium abgeleitete Maßnahmen und Empfehlungen für […]